Am Rande der Arktis: Eisbären-Abenteuer auf historischen Pfaden

04. Mai 2016

Parks Canada nimmt Gäste erstmals mit zur York Factory

Bei der Reise „Adventure at the Edge of the Arctic: A Northern Iconic Experience“ nimmt Parks Canada seine Gäste mit auf Spurensuche entlang der Hudson Bay. Die Kleingruppe von maximal 8 Teilnehmern trifft im Juli 2016 in Churchill zusammen, um unter der Leitung fachkundiger Guides fünf Tage lang Flora und Fauna sowie historische Stätten der Region zu erkunden. Neben einem Besuch des historischen Prince of Wales Forts in der Nähe von Churchill und der Beobachtung von Belugawalen in der Mündung des Churchill River steht auch ein Exkurs zum Wapusk Nationalpark auf dem Programm. Bei Wanderungen durch die weite Tundralandschaft und die durch Eiszeit und Permafrost spektakulär geformte Küstenszenerie bleibt reichlich Zeit, um nach heimischen Pflanzen und Tieren Ausschau zu halten. Neben Schwarzbären, Wölfen oder Karibus sind im Wapusk Nationalpark auch Eisbären zu Hause. Vermutlich befinden sich im Gebiet des Parks die meisten Eisbären-Geburtshöhlen weltweit. Die ortskundigen Guides sorgen bei den Wanderungen für die notwendige Bären-Sicherheit.

Toronto blüht auf

24. April 2016

Die Metropole lockt mit Festivals im Freien, Yoga im Aquarium und Jamie Olivers Restaurant-Start

Toronto steht in den Startlöchern für ein vibrierendes Jahr 2016 voller Events und neuer Attraktionen. Bereits im Frühling blüht die Stadt auf: Tierischen Spaß gibt’s im Zoo, Yoga mit Tropen-Feeling im Aquarium und Kunst- und Kulturfeste locken Besucher ins Freie. Bunt und lebendig geht es auch beim Pride-Festival zu, und zum Filmfest schmückt sich Kanadas größte Metropole wieder mit dem Glanz von Stars und Sternchen.

Tierischer Spaß: Was gibt’s Schöneres im Frühling, als durch den Zoo zu spazieren? Ein ganz besonderes Highlight in Toronto sind die ersten in Kanada geborenen Panda-Babys. Seite an Seite mit Mama-Panda erkunden sie ihr Terrain. Zu Ehren des Panda-Nachwuchses hat am 12. März der ganz neu etablierte Panda Club seine Türen geöffnet. Zudem ergänzen ein kleiner Eisbär und vier weiße Löwenbabys den tierischen Babyboom. www.torontozoo.com

Yoga in Ripley’s Aquarium:  Training in grandioser Kulisse bietet das Aquarium bis August 2016. Inmitten tropischen Flairs und mit Blick auf majestätische Stachelrochen im Wasser der Ray Bay wird garantiert keine Yoga-Übung zu anstrengend. www.ripleyaquariums.com

Das Geheimnis von Casa Loma lüften: Mit drei interaktiven Gruppenspiel-Events startet das Casa Loma in die Saison. In Kleingruppen können Akteure eine Aufgabe in 60 Minuten lösen. Die Storylines basieren auf historisch wahren Fakten. Die Spiele „King of the Bootleggers“, „Escape from the Tower“ und „Station M“ führen die Akteure in die Katakomben des Casa Loma Towers der 1920er Jahre, in ein Forschungszentrum der U-Boot-Marine der 1940er Jahre, oder in die Wirren der Nachkriegszeit. www.casaloma.ca

Unbekannte Schönheiten: Die „anderen“ Naturparks Ontarios

22. April 2016

 

Der Algonquin Provincial Park, der 1893 zum ersten Provinzpark ernannt wurde, und der Killarney Provincial Park sind zwei der wohl bekanntesten Naturparks der Provinz Ontario. Ihre Flora und Fauna faszinieren jedes Jahr Touristen, die hier Outdoor-Aktivitäten wie dem Kanu- und Kajakfahren, Wandern und Fischen nachgehen. Insgesamt gibt es über 100 Provinzparks in Ontario, die Besuchern zugänglich sind. Die Vielfalt der folgenden Naturschönheiten zeigt, dass kein Park dem Anderen gleicht:

Sleeping Giant: Seinen Namen verdankt der Sleeping Giant Provincial Park einer Legende der Ojibway. Nanabijou, der schlafende Riese, wurde in Stein verwandelt, als der geheime Standort einer Silbermine namens Silver Islet an „den weißen Mann“ offenbart wurde. Der Park verfügt über ein mehr als 80 Kilometer langes Netz an Wanderwegen und traumhafte Blicke auf den Lake Superior. Elche, Wölfe und Füchse sind hier ebenfalls zu beobachten. www.ontarioparks.com/park/sleepinggiant

Ouimet Canyon: 100 Meter führt die Felswand in die Tiefe, 150 Meter ist die Schlucht breit. Ein Pfad und ein Holzsteg verbinden zwei Aussichtsplattformen, die spektakuläre Blicke auf den Canyon eröffnen. Eine echte Besonderheit: Arktische Pflanzen, die eigentlich 1.000 Kilometer weiter nördlich beheimatet sind, überleben durch das einzigartige Umfeld am Fuß des Canyons. www.ontarioparks.com/park/ouimetcanyon

Ontarios Pelee Island - Ein Paradies für Vögel, Ornithologen und Genießer

21. März 2016

Vogelfrei und hoch hinaus: Pelee Island, der südlichste Punkt der Provinz Ontario und ganz Kanadas, lässt jedes Jahr im Frühling und Herbst die Herzen von Vogelbeobachtern  aus der  ganzen  Welt  höher  schlagen.  Mehr als  370  Spezies  von  Zug-  und  Standvögeln,  darunter  auch tausende  Monarchfalter,  machen im Point Pelee Nationalpark,  auf einer Landzunge  im Eriesee gelegen, auf ihrem Weg von bzw. nach Mexiko Halt. In ganz Nordamerika gilt dieses Gebiet als erste Adresse für die Vogelbeobachtung. Vom 29. April bis zum 18. Mai findet anlässlich des Vogelzaubers auch das Festival of Birds statt: http://friendsofpointpelee.com/festivalofbirds.

Hochsaison ist Anfang bis Mitte Mai, wenn die Langstreckenflieger  von Süden gen Norden unterwegs sind. Besonders interessant ist der Point Pelee Nationalpark für Ornithologen zudem deshalb, weil der Carolinian Forest  neben  bekannten   Arten  wie  Rotkehlchen   und  Seidenschwänzen   auch  eine  unvergleichliche Brutstätte  für  äußerst  seltene  Gattungen   wie  den  Kapuzenwaldsänger,   Zitronenwaldsänger   und  die Carolina-Nachtschwalbe  beheimatet.

Die  faszinierende  Flora  und  Fauna  im  Park  lässt  sich  zu  Fuß,  auf  dem  Fahrrad  und  vom  Kanu  aus entdecken – stets begleitet von Vogelstimmen, farbenfrohen Schmetterlingen und anderen Tierarten. Verschiedene Wege wie beispielsweise der 1,4 Kilometer lange Marsh Boardwalk, der ein Kilometer lange Tip Trail  und  der  Woodland   Nature   Trail,  der  durch  den  ältesten   Wald  des  Parks  führt,  stehen Naturliebhabern zur Auswahl.

Leseprobe

download_leseprobe

360° medienshop

Kanada, Australien, Neuseeland: Bücher, Kalender, DVDs und 360°-Einzelhefte bestellen Sie in unserem neuen Shop!

Leserfoto-Kalender Kanada 2017

Bestellen Sie den Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm, Ansicht aller Kalenderblätter und Bestellmöglichkeit hier) bis 31. März 2016 zum Sonderpreis von 19,95 €, danch 24,95 €, innerhalb Deutschlands keine zusätzlichen Versandkosten, andere Länder jeweils 3,00 € zusätzlich. Versand risikolos mit beigelegter Rechnung!

Blockhaus in der Einsamkeit

E-Book "Ein Blockhaus in der Einsamkeit - Kanadas Wildnis als Lebensweg" für 9,99 € ab sofort u.a. hier erhältlich.

Als gedrucktes Exemplar (16,95 €) erhalten Sie es in unserem Shop.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren 360° Faszination Kanada Aktuell Newsletter an! Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie regelmäßig interessante Berichte, News, Bilder und mehr aus Kanada.

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.